Haltung


Soziale Arbeit beruft sich auf die Menschenrechte als grundlegender Leitidee. Deshalb wird sie auch häufig als Menschenrechtsprofession dargestellt. In Zeiten, in denen die Diskriminierung, Ausgrenzung und Anfeindung einzelner Menschen oder ganzer Bevölkerungsgruppen alltäglich stattfinden, ist es umso bedeutender, dass Menschenrechte nicht nur einen Theoriebezug in der Sozialen Arbeit darstellen, sondern die Grundlage einer berufsethisch fundierten Haltung der Fachkräfte sind. Dazu hat der DBSH Sachsen eine Stellungnahme verfasst, die in einem weiterführenden Positionspapier ausdifferenziert und vertieft werden soll.

Stellungnahme DBSH Sachsen:

Download
Stellungnahme_DBSH_Sachsen_09_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.8 KB